FERIENHAUS GEORGENTHAL

Aktivitäten

Georgenthal und Umgebung bietet für Jung und Alt viele Freizeitmöglichkeiten.

staatlich anerkannter Erholungsort Georgenthal

Man kann sich im nahe gelegenen Kurpark mit den Klosterteichen erholen. Kinder werden dort von dem großen Erlebnisspielplatz begeistert sein. Unweit davon lädt der Hammerteich zum Gondeln ein. Besonders beliebt sind im Sommer das moderne Freizeitbad mit Beach Volleyballplatz, der Bolzplatz und die Skateranlage in der Auestraße.

Eine Bibliothek, Einkaufsmöglichkeiten, Apotheke, Eiscafés und Restaurants sind im Ort vorhanden.

Der geschichtsträchtige Ort Georgenthal hat seinen Ursprung in der Gründung des Zisterzienserklosters im 12. Jahrhundert durch Graf Sizzo III. von Käfernburg. Eine erhabene Klosteranlage entstand, so das „Kornhaus“ mit seiner beeindruckenden Steinrosette, die Sankt Elisabethkirche, das Hexenhaus und weitere historische Gebäude.

Knapp dreihundert Jahre wehrte das klug bewirtschaftete Klosterleben. 1525 wurde das Kloster durch ein aufständiges Bauernheer geplündert. Es begann der Niedergang dieser romanischen Bauanlage.

Ein Spaziergang durch die Klosterruine und entlang der Klosterruine lässt die Vergangenheit spürbar werden. Durch die Säkularisierung der Klostergüter und die Übergabe an eine Verwaltung entwickelte sich der Ort zusehends. 1600 bis 1675 wurde eines der Klostergebäude zur Sommerresidenz Herzog Ernst des Frommen von Gotha umgestaltet und als solche genutzt. Dr. Samuel Hahnemann betrieb in diesem „Schloss“1792 bis 1793 die erste homöopathische Anstalt für psychisch Kranke in Deutschland.

Ende des 19. Jahrhundert entfaltete sich Georgenthal zu einem beliebten Ausflugsziel in ganz Deutschland und erhielt sogar den Titel „Bad Georgenthal“.

Georgenthal befindet sich außerdem mitten im Herzen des Thüringer Geoparks „Inselsberg – Drei Gleichen“. Man kann hier innerhalb kurzer Entfernungen eine Entdeckungstour durch 500 Millionen Jahre Erdgeschichte unternehmen. Dabei ist der Georgenthaler Saurier-Erlebnispfad ein ganz besonderes Erlebnis.
Letztendlich lädt die sehr gute Lage Georgenthals im „Naturpark Thüringer Wald“ mit seiner bemerkenswerten Artenvielfalt zu vielen verschiedenen Naturerlebnissen ein.

St. Georgsplatz im Zentrum von Georgenthal

Vielfältige Aktivitäten in und um Georgenthal

Wandern und Radfahren

Wollen Sie den Thüringer Wald entdecken, dann sind Sie in Georgenthal genau richtig.

Nicht nur zum Spazierengehen lädt der Erholungsort Georgenthal ein sondern vor allem zu zahlreichen Wanderungen in die nähere oder weitere Umgebung bis hin zum Rennsteig  und dies auf ausgeschilderten Wander- oder Radwegen wie zum Beispiel der „Apfelstädt- Radweg“ . Interessant ist auch der „Sauriererlebnispfad“ .

Der Thüringer Wald ist insgesamt bestens zum Wandern und Radfahren geeignet.

Wintersport

Ebenfalls sehr attraktiv ist Georgenthal im Winter. In nur 20 Minuten Autofahrt erreicht man die Wintersportdomäne Oberhof
Busfahrten sind ebenfalls möglich.

Mehr Informationen finden Sie hier

Kultur und Geschichte

Thüringen bietet für Geschichts- und Kulturliebhaber zahlreiche interessante Aktivitäten oder Ausflugsorte. Im kleinen beschaulichen jedoch geschichtsträchtigen Georgenthal mit der Klosterruine und Fundamenten der dreischiffigen kreuzförmigen Basilika und zweigeschossigem Kornhaus bis hin zu den Klassiker Städten wie z.B. Eisenach, Erfurt, Weimar, Gotha, Arnstadt kann man auf spannende Entdeckungsreise gehen. Langeweile kommt bei so vielfältigen Angeboten nicht auf.